"Evolution" - Synopsis

"Haths Chen blinkt rot auf. Er ermahnt sich nicht zu denken, doch dann erlaubt er sich diese kurze, in die Vergangenheit gerichtete Reflektion: Er und seine Sippe waren es nicht, die nach diesem Weg gesucht haben, geschweige denn ihn ersonnen hätten. Doch das oberste Organ hat ihn beschlossen, nach Befragung all ihrer Chen, und es ist jetzt nicht mehr an ihm, diesem Beschluss zu widersprechen. Dennoch würde er zu gerne wissen, warum ihre Gastgeber auf Casta 3 diese Mission so hartnäckig verfolgen.

Wenn er ehrlich zu sich selbst ist, und nur das kann er sein, ist ihm unbegreiflich, wie sie bereits in drei Monaten Realität sein soll. Es ist absurd. Er und die Sippen haben ihre bemessene Zeit durchlebt, und was ihn persönlich betrifft - und wie viel persönlicher könnte es werden als die Frage nach der eigenen Existenz - so sieht er keinen Grund, sich dem natürlichen Gang der Dinge zu verweigern, sich aufzulösen und zu verwandeln, im Gleichklang mit dem Gestirn, um das seine Heimat seit Jahrmillionen kreist, bis nach einer letzten Implosion nur noch das ewige Licht übrig bleibt, das weiter in die Ausdehnung reist und sich neu erschafft.

Hath nimmt einen weiteren Schluck aus der Schale. Er spürt, wie die Wärme wieder seine Hände verlässt. Sein Chen leuchtet weiß. So möge es sein, beschließt er dann und trinkt die Brühe teilnahmslos aus."

  

Synopsis

Die Sonne über Sonus Delta liegt im Sterben. Die Sonianer, die dem natürlichen Ende ihrer Zivilisation mit Gleichmut entgegensehen, erhalten unerwartet ein Angebot aus dem entfernten Casta-System. „Die Missionare“, wie sie sie nennen, wollen eine Evakuierung organisieren. Zwar wurden bereits mehrere humanoide Kulturen in die Gemeinschaft von Casta integriert, doch es scheint, als gelangten sie dieses Mal an ihre Grenzen: Die Sonianer sind eine völlig andersartige Rasse als jede, mit der sie es bislang zu tun hatten.

So bringt die Sonus-Mission eine Reihe von tiefsitzenden Konflikten ans Licht. Noch immer ist die Verschwörung im Gange, die einst von der „Liga der Fünf“ initiiert wurde, einem Geheimbund, der sich mit allen Mitteln von seiner ausgebeuteten Heimat Erde absetzen will. Castas hochentwickelte Sphären-Technologie verhindert zwar, dass Individuen mit unlauteren Motiven in den Dimensionssprung eintreten können, doch einigen Liga-Mitgliedern ist die Umgehung mittels genetischer Manipulation gelungen. Vor allem Richard, ihr Primus, hat es unerkannt bis zum Vorsitzenden des Ältestenrats gebracht, des höchsten politischen Gremiums von Casta. Von dort aus koordiniert er nun die Einschleusung der Clans und nutzt die Evakuierung von Sonus dazu, indem er sie ins Chaos stürzt.

Eine kleine Gruppe Eingeweihter, die sich "die Weißen“ nennen, stellt sich der Gefahr. Xavier, der Ordensmeister, Todd, Professor der Sternenakademie auf Luna 5, Salomon, ein Weltraum-Veteran, Benjamin, Oberkommandeur der Missions-Flotte, sowie Avner, seit langem Mitglied der Liga, doch inzwischen Spion für die andere Seite, setzen ihre Leben aufs Spiel, um die Ziele der „Grauen“ zu unterwandern. Dabei ziehen sie ungewollt ihre Familien in den Konflikt hinein. Insbesondere Boyle, Yoav und Simone, die gerade erst nach Casta gelangt sind, finden sich in immer zwielichtiger werdenden Situationen wieder, die ihnen alles abverlangen. Kisha wird mit einem Geheimauftrag nach Krom Ypsilon entsendet, wo ihre Eltern mit der Erforschung einer fremdartigen Biosphäre betraut sind. Die Auswirkungen einer ihrer Entdeckungen könnte gewaltig sein - und einen nie dagewesenen Ausweg aus der Gefahr eröffnen.

Verstärkt durch die bevorstehende Implosion der Sonus-Sonne werden alle in den Sog der Frage nach der Existenz hinein gezogen. Geht es um Überleben um jeden Preis oder um friedliche Koexistenz? Soll die natürliche Entwicklung ihren Gang nehmen oder aber eine künstlich erzeugte Beschleunigung den nächsten evolutionären Schritt einleiten? Jeder Einzelne wird entscheiden müssen, in welcher Realität er leben will und wie sich seine Zivilisation verändern muss, um fortzubestehen.